Schulreglement

 

 

Unterrichtsangebot:

Blockflöte, Altflöte,
chromatisches Akkordeon, Piano & Knopfgriff, auch mit Manual III,
chromatische Mundharmonika,
Keyboard,
Klavier,
Schwyzerörgeli

Semester:

Sommersemester: Februar – Juli
Wintersemester: August – Januar

Ferienordnung:

Es gilt die Ferienordnung der Stadt Bern.

An –/ Abmeldungen:

Anmeldungen sind jederzeit möglich.
Abmeldungen sind nur schriftlich zum Semesterende möglich.
Die Kündigung muss spätestens zum 31. Dezember (Wintersemester) respektive 31. Mai (Sommersemester) bei uns eingegangen sein.
Erfolgt keine fristgerechte Abmeldung/Kündigung verlängert sich die Unterrichtszeit um jeweils ein weiteres Semester.

Unterrichtsoptionen:

Das Semester umfasst 18 wöchentliche  / 9  14-tägliche Lektionen.
Der Unterricht findet einmal wöchentlich / 14-täglich statt.
Während der regionalen Schulferien findet kein Unterricht statt. (Ferienordnung der Stadt Bern).
Unterricht, der aufgrund der Verhinderung des Lehrers ausfällt, wird nachgeholt oder durch eine Vertretung erteilt, sofern die Anzahl der angebotenen Lektionen die Anzahl der verrechneten Lektionen unterschreitet.
Schülerseits abgesagter Unterricht kann nicht nachgeholt werden.

Unterrichtsgebühren:

Die Unterrichtsgebühren sind in der Gebührenordnung der Musikschule aufgeführt. Diese ist Bestanteil dieses Vertrages.
Eine Anpassung der Unterrichtsgebühren kann nach Vorankündigung zum Semesterbeginn erfolgen.
Die Gebühren werden im Voraus oder zu Beginn des Semesters per Rechnung erhoben und sind fristgerecht zu bezahlen.

Unterrichtsmaterial:

Unterrichtsmaterial (beispielsweise Noten) werden vom Schüler angeschafft und sind somit Eigentum des Schülers. Sämtliche benötigten Unterrichtsmaterialien sind in den Unterricht mitzubringen.

Instrumente:

Akkordeon, Flöten, Mundharmonika und Schwyzerörgeli sind vom Schüler selbst anzuschaffen oder auszuleihen. Diese Instrumente werden vom Schüler zum Unterricht mitgebracht.
Keyboard und Klavier stehen im Unterrichtsraum zur Verfügung.

 

Dieses Schulreglement löst alle vorherigen Vereinbarungen ab und ist allein gültig.

Bern, 23.05.2013